First Fliegen: Am Seil ins Tal – Der Kick am Berg

Seit 2008 bietet die Firstbahn in Grindelwald den Touristen ein Erlebnis der besonderen Art: Vier Personen werden nebeneinander an je einem Seil gesichert und brausen 800 Meter von First nach Schreckfeld. 50 Sekunden Spass und Nervenkitzel sind garantiert.

«I want to try it ten more times», sagt die kleine Frau aus Saudiarabien begeistert, während sie ihr buntes Kopftuch zurecht rückt. Eben ist sie mit drei Freundinnen auf dem First Flieger den Berg herunter gesaust. Die 800 Meter lange Fahrt mit bis zu 80 Stundenkilometern und rund 60 Meter über dem Boden hat der zierlichen Frau nicht den Schneid genommen. Im Gegenteil. Sie will sofort wieder hoch.

Seilrutschen sind der neuste Trend in den Bergen. Grindelwald war 2008 einer der ersten europäischen Tourismusorte, die sich ein solches Gerät angeschafft haben: Vier parallel gespannte Seile von der Bergstation First nach Schreckfeld. In einem Gleitschirmsitz ist der fliegende Gast am Seil gesichert und saust in 50 Sekunden ins Ziel.

Zusatzinhalt überspringen

«Espresso usser Huus»

«Espresso usser Huus»

In der Sommerserie probiert «Espresso» Ausflugs-Angebote aus und bewertet sie. Zu den Beiträgen

Nervenkitzel

Mancher Tourist hat wohl ein mulmiges Gefühl im Bauch, kurz bevor sich das Tor öffnet und er ins Leere gleitet. Allzu viel Überwindung braucht es allerdings nicht. Auch dank des beruhigend auf die Gäste einwirkenden Guides auf der Startplattform. Trotzdem steigt manchmal jemand im letzten Moment aus dem Sitz, erzählt Irene Ulrich: «Gerade heute Morgen flog ein Mann ins Tal, kam zurück mit seiner Frau und wollte mit ihr ein zweites Mal fliegen. Doch sie zitterte und bekam Angst. In solchen Situationen bringt das nichts, es wäre nur eine Qual.» Also stieg die Frau wieder aus und nahm den Weg zu Fuss ins Tal.

(Fast) für alle

Der First Flieger ist Sommer und Winter offen und empfängt Gross und Klein, Jung und Alt. Bremsen muss der Tourist nicht selbst, die Bremse ist gewichtsabhängig und funktioniert automatisch. Deshalb gelten Gewichtsbeschränkungen, die vom Personal genau befolgt werden. Wer fliegen will, muss zwischen 35 und 125 Kilogramm schwer sein.

Video «First Flieger in Aktion» abspielen

First Flieger in Aktion

0:11 min, vom 16.7.2015

Die Bewertung

Erlebnisfaktor:
■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ○ ○ ○ (7 von 10 Punkten)
Anforderungen (Fitness etc.):
Keine besondere Fitness nötig. Mindestgewicht: 35 kg. Maximalgewicht: 125 kg.
Kosten:19 CHF für Kinder bis 16 Jahre / 27 CHF für Erwachsene (ohne Seilbahn ab Grindelwald). Im Sommer wird ein Fun-Package angeboten: Flug mit First Flieger und mit Trottinett nach Grindelwald. Im Winter ist der Flug im Skiticket inbegriffen.
Anreise:Grindelwald, Berner Oberland. Talstation Firstbahn im Dorfzentrum.
Kinder? Altersgrenze?
Unbedingt mit Kindern (ab 35 kg).
Gefallen hat mir:
Unkompliziert konsumierbarer Spass pur. 50 Sekunden Freiheit und Fahrtwind. Kann süchtig machen.
Nicht gefallen hat mir:
…dass die leichteren Flugpassagiere die schwereren überholen.
Schlussbilanz:Die atemberaubende Naturkulisse des Berner Oberlands lohnt den Besuch noch mehr als eine Seilrutsche. Aber die Fahrt mit dem First Flieger in dieser Kulisse ist ein spezielles, cooles Erlebnis.

Anbieter: