Wetterfest: Indoor-Seilpark in Grindelwald

Auf der Suche nach zusätzlichen Attraktionen für Touristen haben die Grindelwaldner viel Phantasie gezeigt: Unter dem Dach der Eishalle wartet ein umfangreicher Seilpark auf die Gäste. Der Seilpark besticht nicht nur durch seine aussergewöhnliche Lage, sondern auch durch originelle Hindernisse.

In Grindelwald gibt es zwei Eigernordwände: jene am richtigen Eiger, der wuchtig über dem Dorf thront. Und jene im Sportzentrum. Vor sieben Jahren haben Bergführer unter dem Hallendach den grössten Indoorseilpark Europas gebaut.

Zusatzinhalt überspringen

«Espresso usser Huus»

«Espresso usser Huus»

In der Sommerserie probiert «Espresso» Ausflugs-Angebote aus und bewertet sie. Zu den Beiträgen

Es gelten dieselben Regeln wie in Outdoor-Seilpärken. Im Klettergstältli und mit Helm auf dem Kopf geht es an zwei Karabinern gesichert durch ein riesiges Geflecht aus Hindernissen und Übergängen. Trotz Sicherung: Fehler darf man sich keine erlauben. Immerhin sind die Seile rund zwanzig Meter über dem Boden der Sport- und Eishalle gespannt worden. Wer sich nicht an die Regeln hält, wird verwarnt.

Holzfahrrad, Rutschbahn, Hamsterrad

Die Routen tragen dieselben Namen wie draussen am echten Eiger: Nordwand, Mittellegigrad, Westgrat. Man balanciert auf Wackelbrücken, durch ein Biwakzelt, klettert an Eiszacken aus Kunststoff, setzt sich auf ein Holzfahrrad und dann baumelt da auch noch eine Rutschbahn unter dem Dach.

Die ersten beiden Routen sind für Anfänger bestimmt, dann werden die Längen durch die Halle immer anspruchsvoller. Aufmerksame Seil-Operateure überwachen den Seilpark, geben Tipps wenn man feststeckt und helfen zurück auf den Boden, wenn man nicht mehr weiterkommt.

Auf fünf verschiedenen Parcours können 40 Elemente bezwungen und durchstiegen werden. Auch Kinder können die witzigen Hindernisse ausprobieren. Die Mindestgrösse beträgt aber 140 cm, weil die Arme sonst zu kurz sind, um die sichernden Karabiner einzuhängen.

Die Bewertung

Erlebnisfaktor:
■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ○ ○ ○ (7 von 10 Punkten)
Anforderungen (Fitness etc.):
Anfänger gehen soweit sie können und probieren aus. Für die Durchquerung der ganzen Halle braucht es etwas Ausdauer und Klettererfahrung
Kosten:Bis 16 Jahre: 27 Franken / Erwachsene: 37 Franken / Familientickets: ab 57 Franken.
Anreise:Grindelwald, Berner Oberland: Sportzentrum, mitten im Dorf.
Kinder? Altersgrenze?
Mindestgrösse: 140 cm, Höchstgewicht: 120 kg. Kinder unter 12 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen. Kinder unter 18 Jahren müssen die Einwilligung eines Erziehungsberechtigten vorweisen. Geburtstagskinder haben freien Eintritt.
Gefallen hat mir:
Der Wow-Effekt ist garantiert, wenn man all die Hindernisse wie Christbaumkugeln am Hallendach hängen sieht.
Nicht gefallen hat mir:
Am Schluss total geschlaucht…
Schlussbilanz:Ein Indoor-Seilpark unter dem Dach einer Eishalle – absolut originell und einzigartig. Wer nur teilweise fit ist, kommt an Grenzen.

Anbieter:

Indoorseilpark Sportzentrum Grindelwald