«Bessere Reifen» dank bekannter Etikette

Vom Geschirrspüler, der Glühbirne, dem Auto oder der Waschmaschine kennen wir sie: Die Etikette, welche mit Buchstaben und Farben angibt, wie energieeffizient das jeweilige Produkt ist. Das bekannte Etikett wird jetzt neu auch auf Autoreifen übertragen.

Energie-Etikette Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Energie-Etikette neu auch für Autoreifen SRF

Bei den Anforderungen an die Reifen stehen Sicherheitsaspekte wie gute Bremseigenschaften auf nasser, schnee- oder eisbedeckter Fahrbahn an oberster Stelle. Auch über Nasshaftung, Rollwiderstand und Rollgeräusch informiert die neue Reifenetikette.

Ab 1. November ist sie in der EU Pflicht und wird somit auch in der Schweiz auf Autopneus zu sehen sein.

Geld sparen dank guten Reifen

Die Reifen sind für rund 20 Prozent des Treibstoffverbrauchs eines Fahrzeugs verantwortlich, wie das Bundesamt für Energie in einer Mitteilung herausstreicht. Mit den richtigen Reifen und genügend Luftdruck lasse sich so auch bares Geld sparen.

Auf 15‘000 Kilometer spare der Autofahrer rund 60 Liter Benzin - was beim aktuellen Benzinpreis knapp 120 Franken ausmacht.