Trinkgeld: Ja oder Nein?

In der Schweiz wurde das Trinkgeld 1974 in allen Branchen offiziell abgeschafft.  Trotzdem fühlen sich viele verpflichtet, Trinkgeld zu zahlen.

 

20 Jahre «World Wide Web»

Eine universelle Sprache, mit der Computer Informationen austauschen können; diese «Erfindung» war der entscheidende Schritt in der Entwicklung des Internet, so wie wir es heute kennen, und sie ist heute 20 Jahre alt.

Beiträge

  • Trinkgeld: Ja oder Nein?

    Wer aufmerksam bedient wird, honoriert diese Leistung extra. Wer kein Trinkgeld hinterlässt, gilt schnell als Geizhals. Dies allerdings ohne Grund. In der Schweiz wurde das Trinkgeld 1974 offiziell abgeschafft.

    In der Schweiz existiert in keiner Branche eine rechtliche Grundlage, Trinkgeld verlangen zu können. Allerdings fühlen sich viele Konsumenten und Konsumentinnen wegen der tiefen Löhne moralisch dazu verpflichtet. «Espresso» gibt Tipps, wann ein Trinkgeld angemessen ist und wie hoch dies sein soll.

    Edith Gillmann

  • 20 Jahre «World Wide Web»

    Eine exakte Geburtsstunde des «World Wide Web» gibt es nicht. Der wohl entscheidendster Schritt in seiner Entwicklung passierte jedoch im März 1989.

    Damals erfand der englische Wissenschafter Tim Berners-Lee's am CERN in Genf die universelle Sprache, mit der sich die Computer in Internet unterhalten und Informationen austauschen. Ihr technischer Name: «HTTP-Protokoll». Bis heute hat die Grammatik dieser Sprache ihre Gültigkeit. Wie andere Sprachen entwickelt sie sich aber auch weiter und ihr Vokabular wird stetig erweitert, um neue Anwendungen im Internet zu ermöglichen.

    Lucius Müller