Trotz Konkurs weiterhin Geschäfte machen und Konsumenten schädigen

Beiträge

  • Trotz Konkurs weiterhin Geschäfte machen und Konsumenten schäd...

    Ein Kleinunternehmer treibt Firma um Firma in den Konkurs. Dabei kommen immer wieder Konsumenten zu Schaden. Sogenannte Berufs-Konkursiten gibt es viele und Opfer noch viel mehr. Trotzdem scheint niemand wirklich daran interessiert zu sein, einem solchen Geschäftsgebaren einen Riegel zu schieben.

    Wieso darf jemand, der mehrfach mit Firmen Konkurs gegangen ist, weiter geschäften? Diese Frage stellten sich viele, als «Espresso» vor Kurzem über einen Kleinunternehmer aus der Reisebrache berichtete.

    Dieser liess im Dezember eine Reisefirma Konkurs gehen. Einbezahlte Kundengelder für Reisen, welche nie statt gefunden haben, verschwanden in der Konkursmasse. Trotzdem bietet der selbe Unternehmer weiterhin mit anderen Firmen Reisen an.

    Krispin Zimmermann

  • Ältere Angestellte haben Angst, keine neue Stelle zu finden

    Jeder vierte Arbeitnehmer in der Schweiz hat Angst, seinen Arbeitsplatz zu verlieren. Gar die Hälfte sorgt sich über die steigende Arbeitsbelastung.

    Trotzdem denken drei Viertel der Angestellten nicht an eine Kündigung, wie die diesjährige Umfrage «HR-Barometer» der ETH und der Universität Zürich zeigt.

    Eine Spezialität der Schweizer Arbeitnehmer sei die Loyalität und die hohe Eigenverantwortung, sagt ETH-Professorin Gudela Grote. Diese Eigenschaften seien mitverantwortlich für den vergleichsweise stabilen Arbeitsmarkt der Schweiz.

    Rund die Hälfte der Befragten schätzen ihre Arbeitsmarktfähigkeit als relativ gering ein. Besonders ältere Angestellte befürchten, dass sie sich nicht mehr verändern können und nur sehr schwer eine neue Stelle finden. Die Gründe dafür seien mannigfaltig, so ETH-Professorin Gudela Grote.

    Philippe Erath