Trotz Verbot Telefonwerbung für Krankenkassen

Beiträge

  • Trotz Verbot Telefonwerbung für Krankenkassen

    Eine «Espresso»-Hörerin erhält seit Monaten Anrufe von aggressiven Verkäufern. Diese wollen sie zum Wechsel der Krankenkasse überreden. Die Belästigung gipfelte in der Beleidigung «Sie dumme, alte Kuh!»

    Ein Verhaltenscodex der Krankenkassen verbietet seit 1.Juni 2011 Telefonwerbung für die Grundversicherung. Dennoch halten sich nicht alle «unabhängigen» Verkäufer und auch nicht alle Kassen an diese Abmachung. Sanktionen gibt es kaum. Der Verband der Krankenkassen Santésuisse will die Namen fehlbarer Kassen nicht bekannt geben und spricht von Einzelfällen.

    «Espresso» klärt, für wen sich dieses Jahr ein Wechsel der Krankenkasse besonders lohnt und beantwortet Fragen am Hörertelefon.

    Krispin Zimmermann

  • Pilze züchten braucht Geduld und Fingerspitzengefühl

    In der Schweiz gibt es zehn Pilzproduzenten. Patrick Romanens hat sich auf die Zucht exotischer Pilze wie Shiitake spezialisiert. Damit diese zu wachsen beginnen, müssen sie zuerst geschüttelt werden.

    In der Natur animiert der Regen oder ein Donnergrollen die Shiitake-Pilze zum Wachsen. Die gezüchteten Exemplare werden auf dem Weg vom Lagerraum in den Reifungsraum durchgeschüttelt. Dies genügt, um sie zum Wachsen zu bringen. Zuerst aber müssen sie 30 Wochen reifen. Um Pilze zu züchten braucht es viel Erfahrung, Fingerspitzengefühl und Geduld.

    Nicole Roos