Ungewollte Daten löschen im Internet

Wer seinen Namen in einer Suchmaschine eingibt, ist oft erstaunt, was alles zum Vorschein kommt. Sind die Informationen für einen selbst unvorteilhaft, stellt sich die Frage, wie man Bilder, Texte und andere Inhalte wie zum Beispiel das eigene Facebook-Profil löschen kann.

 


Krankenschwester war gestern, heute kümmert sich die Pflegefachfrau um die Patienten im Spital. Ihre Arbeit ist vielseitig und fordernd. Ein Gespür für Menschen und eine hohe Belastbarkeit sind das A und O.

Beiträge

  • Ungewollte Daten löschen im Internet

    Wer seinen Namen in einer Suchmaschine eingibt, ist oft erstaunt, was alles zum Vorschein kommt. Sind die Informationen für einen selbst unvorteilhaft, stellt sich die Frage, wie man Bilder, Texte und andere Inhalte wie zum Beispiel das eigene Facebook-Profil löschen kann.

    Tauchen auf einer Webseite unvorteilhafte Bilder oder Videos auf, auf denen man selber zu sehen ist, kommt das Recht am eigenen Bild zum Zug. Der Betroffene hat das Recht, beim Anbieter der entsprechenden Seite das Entfernen der Informationen zu verlangen.

    Problem: Auch wenn der Betreiber der Aufforderung Folge leistet, bedeutet das noch lange nicht, dass die Informationen aus dem Internet verschwunden sind, denn vielleicht hat sie jemand anderer kopiert und woanders aufgeschaltet. In diesem Fall beginnt ein unter Umständen endloser Kampf gegen Windmühlen. Einmal drin, immer drin!

    Reto Widmer

  • Berufsporträt: Pflegefachfrau

    Die Pflegefachfrau Heidi Friedli-Wüthrich vom Regionalspital Emmental arbeitet in Burgdorf und Langnau. Pflegefachfrau ist ihr Traumberuf.

    Ganz am Anfang ihres Berufslebens war sie noch Schwester Heidi, was ihr nie behagte. Zu fest war dieser Begriff verknüpft mit dem Bild der Aufopferung. Anders der Begriff der Pflegefachfrau. Sie setzt ihr Fachwissen und ihre Erfahrung ein, die eine therapeutische Wirkung erzielen.

    Die Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann ist heute auf der tertiären Stufe angesiedelt. Dazu besucht man eine Höhere Fachschule. Lohnmässig gibt es von Kanton zu Kanton grosse Unterschiede. Faustregel: Frisch ab Ausbildung verdient eine Pflegefachfrau brutto 5000.- pro Monat (mit 13. Monatslohn).

    Christine Hubacher