Versprochen ist Versprochen

Wer Kunden mit Schnäppchen-Angeboten oder Aktionen anlockt, muss die Produkte auch in ausreichender Menge liefern können. Andernfalls liegt ein Vertragsbruch oder unlauterer Wettbewerb vor.

 

«Espresso-Forum»

Postgebühren, Pelzmäntel und laute Autos: Ein Auszug aus der «Espresso»-Hörerpost der Monate August und September.

Beiträge

  • Versprochen ist Versprochen

    Schnäppchen-Angebote und Aktionen haben zum Ziel, möglichst viele Kunden anzulocken. Wer solche Angebote verspricht, muss sie aber auch einhalten können.

    Dass Versprechen nicht immer eingehalten werden, haben «Espresso»-Hörer in letzter Zeit gleich mehrfach erlebt. In einem Fall wurde ein versprochenes Handy nicht geliefert. In einem anderen Fall wurden fleissigen Märkli-Sammlern versprochene Gläser nicht zur Verfügung gestellt.

    Laut Einschätzung eines Rechtsexperten stehen den Hörern die versprochenen Güter jedoch klar zu.

    Matthias Schmid

  • Espresso Forum

    Viele «Espresso»-Sendungen der vergangenen Wochen haben Reaktionen ausgelöst. Am meisten Rückmeldungen gab es auf den Beitrag, dass der Kreditkartenanbieter «Swisscard» seinen Kunden neu Gebühren rückverrechnet, wenn diese Rechnungen bar am Postschalter einzahlen.

    Viele Hörer finden diese Rückverrechnung in Ordnung.