Produkte-Rückruf Wenn Nilpferd Pippa steht, ist diese Flasche gefährlich

Coop ruft eine Trinkflasche der Eigenmarke Jamadu zurück, welche seit dem Juli 2016 an diversen Veranstaltungen verschenkt wurde. Bei gewissen Flaschen kann am herausziehbaren Verschluss der Silikon-Stöpsel abbrechen und allenfalls verschluckt werden.

2 Flaschen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Einmal gefährlich, einmal harmlos: Die zwei Versionen der Trinkflaschen. PD

Die betroffene Flasche der Coop-Kindermarke Jamadu wurde bei verschiedenen Veranstaltungen als Werbegeschenk verschenkt, vor allem an Mutter/Kind-Turnevents. Im Verkauf war die Trinkflasche nie.

Bei den betroffenen Flaschen kann am Verschluss ein herausziehbarer Silikon-Stöpsel abbrechen. Im äussersten Fall bestehe darum die Gefahr, dass er verschluckt werde, teilt Coop mit. Der Detailhändler bittet darum seine Kunden, die Flaschen nicht mehr zu benutzen.

Das Nilpferd macht es aus

Die schadhaften Trinkflaschen sind daran erkennbar, dass das lila Nilpferd «Pippa» auf dem Bild aufrecht steht. Sitzt das Nilpferd dagegen, ist die Trinkflasche nicht betroffen.

Coop bittet Kunden, welche eine der betroffenen Flaschen besitzen, diese ab sofort nicht mehr zu verwenden. Teilnehmer der MuKi-Turnveranstaltungen werden via Kursorganisatoren direkt informiert.

Für weitere Auskünfte können sich Kunden an die Telefonnummer 0848 888 444 wenden.