Kommissarin Lund - Das Verbrechen I - Folge 8 von 10

Video «Kommissarin Lund - Das Verbrechen I - Folge 8 von 10» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Das Auto, mit dem Kristensen überfahren wurde, gehört Holck. Er ist der Mann, mit dem sich die ermordete Schülerin immer in der Wohnung der Partei getroffen hat. Die Polizei glaubt, dass er Nannas Mörder ist, und will den Fall abschliessen. Lund zweifelt an dieser These und verfolgt eine neue Spur.

Sarah Lund (Sophie Gråbøl) entdeckt in Jens Holcks (Jesper Lohmann) Garage den Wagen, mit dem Olav Kristensen überfahren wurde. Dabei wird sie von Holck beobachtet, niedergeschlagen und gefesselt. Er bestätigt ihren Verdacht, dass er derjenige ist, der mit Nanna eine Affäre hatte und Kristensen als Mitwisser beseitigt hat. In letzter Minute wird Lund von Jan Meyer (Søren Malling) gerettet, der Holck in Notwehr erschiesst.

Während ihre Vorgesetzten davon ausgehen, dass Holck auch Nanna getötet hat und der Fall damit abgeschlossen ist, hat Sarah Lund ihre Zweifel. Sie grübelt weiter und greift einen alten Fall auf, in dem eine junge Frau, Mette, spurlos verschwunden ist. In der Wohnung von Mettes Vater sieht sie ein Foto der Vermissten, auf dem diese dieselbe Kette trägt, die bei Nanna gefunden wurde. Damit ist die Theorie vom Serientäter wieder auf dem Tisch, und Lund ermittelt gegen den Widerstand von Brix (Morten Suurballe) und unter erschwerten Umständen weiter. Eines Abends findet sie vor ihrer Tür das Überwachungsband vom Abend des 31. Oktobers, das aus dem Rathaus verschwunden war.

Darauf ist zu sehen, wie Nanna von Holck den Schlüssel zu der Parteiwohnung der Liberalen bekommt. Mithilfe einer Lippenleserin kann Lund sogar ihr Gespräch verfolgen. Offensichtlich wollte Nanna mit einem anderen Mann verreisen und nur ihren Pass aus der Wohnung holen, den sie dort vergessen hatte. Nachforschungen auf den Flughäfen ergeben, dass Nanna mit Amir fliegen wollte, einem jungen Mann aus ihrer Nachbarschaft, in den sie schon als Kind verliebt war. Im Verhör berichtet Amir (Omar Kamounah), dass ein Mann, der einen Overall von Birk Larsens Umzugsfirma trug, sie offensichtlich beobachtete.

Der Hinweis auf einen Möbelpacker ist für Lund das Bindeglied zum Fall Mette, die während ihres Umzugs verschwand.