Kommissarin Lund - Das Verbrechen I - Folge 9 von 10

Video «Kommissarin Lund - Das Verbrechen I - Folge 9 von 10» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Kommissarin Lund und ihr Kollege Jan Meyer stossen in einem Kanal auf das Skelett der vor 15 Jahren verschwundenen Mette Hauge. Bei der Untersuchung des Lagers, in dem Mettes Sachen untergebracht sind, wird Meyer von einem Unbekannten angeschossen.

Sarah Lund (Sophie Gråbøl) und Jan Meyer (Søren Malling) finden in einem Kanal ein Skelett. Bei der Toten handelt es sich um die seit 15 Jahren vermisste Mette Hauge. Mette war kurz vor ihrem Verschwinden mit der Firma Merkur ungezogen. Als sich herausstellt, dass Vagn (Nicolaj Kopernikus), jetzt Angestellter bei Theis Birk Larsen, damals für Merkur gearbeitet hat, gerät er unter Tatverdacht. Als die Polizei ihn in seiner Wohnung abholen will, taucht dort Leon Fredert (Peder Holm Johansen) auf, der sich sehr eigenartig verhält und flüchtet, als Lund ihn befragen will. Fredert war der Taxifahrer, der Nanna Birk Larsen zu der Parteiwohnung gefahren hat. Auch er hat früher einmal als Aushilfe für Merkur gearbeitet.

Als Lund und Meyer das Lager untersuchen, in dem Mettes Sachen untergebracht sind, wird Meyer von einem Unbekannten angeschossen. Nach der Vernehmung von Frederts Bruder fährt Sarah Lund zum Hafen, wo Fredert sich auf einem Schiff versteckt haben soll. Beim Betreten des Schiffs wird sie von zwei Vertretern der Staatsanwaltschaft zur Vernehmung abgeholt und erfährt, dass Meyer an seiner Schussverletzung gestorben ist.

Nachdem Vagn (Nicolaj Kopernikus) das Vertrauen von Pernille (Ann Eleonora Jørgensen) und Theis (Bjarne Henriksen) wiedergewonnen hat, fahren diese mit den Buben zu ihrem neuen Haus. Beim Ballspielen findet der kleine Anton im Heizungskeller Nannas Pass.