20 Jahre Mauerfall: «Wir lieben die Freiheit nicht genug»

  • Dienstag, 11. August 2009, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 11. August 2009, 9:06 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 11. August 2009, 18:30 Uhr, DRS 2
    • Dienstag, 11. August 2009, 23:33 Uhr, DRS 4 News
    • Mittwoch, 12. August 2009, 0:06 Uhr, DRS 2
    • Mittwoch, 12. August 2009, 2:33 Uhr, DRS 4 News
    • Mittwoch, 12. August 2009, 5:33 Uhr, DRS 4 News

Joachim Gauck ist eine Schlüsselfigur der jüngsten deutschen Geschichte. Nach der Wende war Gauck der erste Bundesbeauftragte für die Bearbeitung der Stasi-Aktenberge. Eine Erfahrung, die ihm die «Ostalgie» von heute unerklärlich macht.

Gauck hatte sich schon als Pfarrer in Rostock gegen das politische System der DDR engagiert. Er gehörte im Herbst 1989 zu den Wortführern der Opposition.

Im Oktober 1990 übernahm Joachim Gauck die Leitung der Behörde, die die Einsicht in die Stasi-Akten regelte. Diese Behörde existiert auch 20 Jahre nach der Wende weiterhin.

Die traumatisierende Erfahrung der Unfreiheit und die beglückende Erfahrung der Freiheit haben bei Gauck auch nach 20 Jahren nichts von ihrer Brisanz verloren.

Autor/in: Angelika Schett