Das Weltklima als ideologisches Schlachtfeld

  • Freitag, 24. Februar 2012, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 24. Februar 2012, 9:06 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Freitag, 24. Februar 2012, 18:30 Uhr, DRS 2

Seit dem neuesten Buch des deutschen Managers Fritz Vahrenholt gehen die Wogen wieder einmal hoch. Die Sonne sei für die Klimaerwärmung verantwortlich, behauptet Vahrenholt, und der Klimarat IPCC liege mit seinen Prognosen völlig falsch .

Was passiert, wenn wissenschaftliche Fragen durch eine ideologische Brille betrachtet werden?

Die gegensätzlichen Positionen in der Klimapolitik werden in der Diskussion vertreten vom Klimaforscher Andreas Fischlin, dem Wissenschaftsjournalisten Alex Reichmuth und dem Philosophen Andreas Brenner.

Moderation: Christoph Keller