Der Abbruch eines Kernkraftwerks ist ein komplexes Projekt

  • Mittwoch, 16. Dezember 2015, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 16. Dezember 2015, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 16. Dezember 2015, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Wie demontiert man ein ausgedientes Atomkraftwerk bis zur grünen Wiese, so dass dort nachher Kühe weiden können? In der Schweiz geht das Kernkraftwerk Mühleberg als erstes vom Netz und soll ab dem Jahr 2019 abgerissen werden. Beispiele aus dem Ausland zeigen die Komplexität eines solchen Rückbaus.

Bald geht das erste Schweizer Kernkraftwerk vom Netz und soll dann innert 15 Jahren abgerissen werden, so der Plan der Betreiberfirma BKW.

Ein solcher Abriss ist ein komplexer Prozess, mit zahlreichen offenen Fragen: Woher kommt die Expertise? Wohin mit dem Abfall? Was sind dabei die Risiken? Und: reicht das Geld? Themen, welche die Schweiz noch Jahrzehnte beschäftigen werden.

Kontext schaut dahin, wo solche Rückbauten schon gemacht werden, ins nahe Ausland nach Deutschland und Frankreich. Was kann die Schweiz davon lernen? Dazu diskutieren wir mit Kernkraftexperten im Studio, mit Horst-Michael Prasser von der ETH Zürich und mit Sabine von Stockar von der Schweizerischen Energiestiftung.


Beiträge

Autor/in: Daniel Theis, Bettina Kaps, Casper Selg, Christian von Burg, Moderation: Hansjörg Schultz, Redaktion: Sabine Bitter