Die 400-jährige Geschichte des Teleskops

  • Mittwoch, 9. September 2009, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 9. September 2009, 9:06 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 9. September 2009, 18:30 Uhr, DRS 2
    • Mittwoch, 9. September 2009, 23:33 Uhr, DRS 4 News
    • Donnerstag, 10. September 2009, 0:06 Uhr, DRS 2
    • Donnerstag, 10. September 2009, 2:33 Uhr, DRS 4 News
    • Donnerstag, 10. September 2009, 5:33 Uhr, DRS 4 News

Vor 400 Jahren entwickelte Galileo Galilei ein «Augenrohr», das den menschlichen Horizont erweitern sollte. Das erste Weltraum-Teleskop zeigte, was noch kein menschliches Auge gesehen hatte: Mondoberfläche, die Trabanten des Jupiter und die Sterne der Milchstrasse. 

Die Faszination für den Himmelsblick schweisste fortan findige Linsenschleifer und Spiegelmacher, geniale Physikerinnen und angefressene Astronomen zu wagemutigen Arbeitsgemeinschaften zusammen. Ihre Teleskope wurden immer grösser und besser - und hoben schliesslich ganz ab. So etwa das legendäre Hubble-Weltraumteleskop.

In dieser «Kontext»-Sendung werfen wir einen Blick auf die 400-jährige Kulturgeschichte des Teleskops.

Buchtipp:

Dieter B. Herrmann: Der Zyklop. Die Kulturgeschichte des Fernrohrs. Braunschweig: Westermann-Verlag, 2009

Autor/in: Katharina Bochsler