Die 70. Berlinale – Jubiläumsausgabe mit Swiss Finish?

  • Freitag, 28. Februar 2020, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 28. Februar 2020, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 28. Februar 2020, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die 70. Ausgabe der Berliner Filmfestspiele war zugleich die erste unter der künstlerischen Leitung des langjährigen Direktors des Locarno Filmfestivals, dem Italiener Carlo Chatrian.

Mann mittleren Alters mit dunklen lockigen Haaren vor einer roten Wand
Bildlegende: Keystone / JENS KALAENE

Die am Samstag zu Ende gehende Jubiläumsausgabe der Internationalen Berliner Filmfestspiele wurde von einem Mann verantwortet, der sich seinen Namen in der Schweiz gemacht hat: Vom Italiener Carlo Chatrian, der von 2012 bis 2018 das Filmfestival von Locarno geleitet hat.

Und der Schweizer Film ist mit «Schwesterlein» von Stéphanie Chuat und Véronique Reymond – die SRG ist Koproduzentin – zum ersten Mal wieder im Berlinale-Wettbewerb vertreten, seit Ursula Meier mit «Sister» («Lenfant den haut») 2012 einen silbernen Bären gewann.

Ob Carlo Chatrian seinen in Locarno bewiesenen Kinokunstanspruch mit seinem Einstand an der Berlinale, dem grössten Publikumsfestival der westlichen Welt, auch durchsetzen konnte, darüber diskutiert Michael Sennhauser in Kontext am zweitletzten Tag dieser 70. Ausgabe. Mit dem Berliner Filmjournalisten Peter Claus, der Chatrians Arbeit auch in seinen Locarno-Jahren stets begleitet hat. Und mit Katja Nicodemus, der ebenso unbestechlichen wir begeisterungsfähigen Filmjournalistin der «Zeit».

Autor/in: Michael Sennhauser, Moderation: Michael Sennhauser, Redaktion: Maya Brändli