Die Suche nach der geschlechtergerechten Schule

  • Freitag, 16. April 2010, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 16. April 2010, 9:06 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Freitag, 16. April 2010, 18:30 Uhr, DRS 2
    • Freitag, 16. April 2010, 23:33 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 17. April 2010, 2:33 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 17. April 2010, 5:33 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 17. April 2010, 23:33 Uhr, DRS 4 News

Fehlalarm! An den weiblichen Lehrpersonen liegt es nach neuesten Forschungen offenbar doch nicht, dass Jungs in der Schule weniger gut sind, öfters heilpädagogischer oder schulpsychologischer Hilfe bedürfen und mehr mit schulischer Sozialarbeit in Kontakt kommen. Womit aber hat es dann zu tun?

Bis Ende der 1980er-Jahre war immer von der Benachteiligung der Mädchen die Rede. Was hat sich seither geändert? Wie fruchtbar ist der pädagogische Genderdiskurs und wie würde denn geschlechtergerechter Unterricht aussehen?

Darüber debattieren die Pädagogikprofessorin Elisabeth Grünewald und der Psychologe, Erziehungsberater und Autor Allan Guggenbühl.

Links

Empirische Studie: Faule Jungs und strebsame Mädchen? (Forschungsprojekt der PH Bern und Uni Bern)

Abstract der Studie (PDF) (Elisabeth Grünewald-Huber, Andreas Hadjar)

Frauen schaden Schülern nicht (Pressemitteilung zur Studie «Can teacher’s gender explain the ‘boy crisis’ in educational attainment?» dreier deutscher Forschungsinstitute)

Autor/in: Cornelia Kazis