Jammerlappen Adieu! Leben statt Lamentieren

Klönen, klagen und schimpfen - wir tun es alle. Offenbar tut es gut, mit sich, den anderen und der Welt nicht im Reinen zu sein. Psychoanalytiker Markus Fäh weiss wieso, und warum auch «Kampf-Optimisten» nicht glücklicher sind.

Fäh schätzt die entlastende Funktion des Lamentos. Gleichzeitig warnt er aber auch davor: «Es wird sattsam gejammert statt gelebt.» Sein neuestes Buch heisst denn auch «Schluss mit Jammern... und das Leben kommt von selbst».

Der Psychoanalytiker plädiert für Fassungskraft und Verwirklichungslust. Seine Streitschrift ist eine humorvolle und geistreiche Nacherziehung in Lebenstüchtigkeit. Cornelia Kazis hat sich mit dem Autor über seine humorvolle und ernstgemeinte Anleitung zum Glücklichsein unterhalten.

Buchtipp:

Markus Fäh: Schluss mit Jammern... und das Leben kommt von selbst», Zytglogge Verlag, Bern.

Autor/in: Cornelia Kazis