Klimahelden (1/2): Mali und Bolivien

  • Montag, 15. Juli 2019, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 15. Juli 2019, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Montag, 15. Juli 2019, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Statt ewiger Hiobsbotschaften ist es möglich, etwas gegen den Klimawandel zu tun. Oder zumindest, sein Leben, seine Umgebung so zu verändern, dass einen die Folgen der globalen Erwärmung – hoffentlich – nicht mit voller Wucht treffen.

Solarstrom bringt in Mali ökologisch verträglich den Aufschwung selbst in abgelegene Regionen. Und in Bolivien sorgen Kooperativen für eine Wasserversorgung, die trotz der längeren Trockenperioden funktioniert. Zwei Reportagen über Klimahelden in Mali und in Bolivien.

Beiträge

  • Solarcontainer für Dörfer in Mali

    Mehr als eine Milliarde Menschen leben bis heute ohne Strom – die meisten im ländlichen Raum Afrikas. Zugleich werden in Afrika noch 60 Prozent des Stroms in Kohle- und Ölkraftwerken produziert.

    Hunderttausende Dörfer aus solchen Kraftwerken zu versorgen, wäre in höchstem Masse klimaschädlich; und die Leitungsnetze wären astronomisch teuer.

    Zum Glück gibt es in weiten Regionen Afrikas eine Ressource im Überfluss: Sonnenenergie. Ein malisch-deutsches Unternehmerehepaar hat sich aufgemacht, afrikanische Dörfer mit Strom zu versorgen, dem Klima Gutes zu tun und damit auch noch Geld zu verdienen.

    Thomas Kruchem

  • Wasser für La Paz und El Alto

    Mit der Erderwärmung verändern sich die Muster beim Wechsel von Niederschlag und Trockenheit weltweit; Extreme häufen sich. Sehr bedrohlich ist, dass sich die Gletscher weltweit auf dem Rückzug befinden.

    In den Anden bedroht die Gletscherschmelze schon heute die höchstgelegene Metropolregion der Welt: La Paz und El Alto in Bolivien. Um die Wasserversorgung der rasant wachsenden Grossstädte zu sichern, müsste Boliviens Regierung sofort entschlossen handeln. Weil sie das nicht tut, greifen nun engagierte Bürger zur Selbsthilfe.

    Thomas Kruchem

Autor/in: Thomas Kruchem, Moderation: Monika Schärer, Redaktion: Raphael Zehnder; Produktion: Ellinor Landmann