Komaforschung – eine Wissenschaft auf philosophischem Terrain

  • Dienstag, 29. Januar 2019, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 29. Januar 2019, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 29. Januar 2019, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die Komaforschung ist eine junge Wissenschaft. Auf der Suche nach dem Bewusstsein stösst sie in ein Gebiet vor, das lange fest in der Hand der Philosophen war. Doch die Medizin kann sich nicht länger drücken. Denn die Spitzenmedizin «produziert» immer mehr Menschen mit Störungen des Bewusstseins.

Die Spitzenmedizin lässt heute Menschen mit schwersten Hirnverletzungen überleben. Entsprechend nimmt die Zahl jener PatientInnen zu, die sich im Wachkoma oder im Zustand minimalen Bewusstseins befinden. Was das Gehirn hinter diesen Bewusstseinszuständen tut, ist genau so rätselhaft wie die Frage, was Bewusstsein eigentlich ist und wie dieses im gesunden Gehirn entsteht.

Patienten, Pflegende und Komaforscher berichten über ihre Sicht aufs Bewusstsein und was dieses ausmacht.

Beiträge

Autor/in: Katharina Bochsler, Moderation: Norbert Bischofberger, Redaktion: Noëmi Gradwohl