Künste im Gespräch: Alte Musik, schlechte Kunst, viele Bücher

  • Donnerstag, 15. Februar 2018, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 15. Februar 2018, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 15. Februar 2018, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Alte Musik hat in Basel einen Freundeskreis, der sich um Aufführungen kümmert. Auch schlechte Kunst hat Anhänger: Storm/Störmer zelebrieren missratene Kunstwerke in einer Performance-Reihe. Und Regisseur Frederick Wiseman entführt im Film «Ex Libris» in die Welten der New York Library.

Barockopern sind an den Stadt-Theatern Kassenschlager, Sinfonien von Haydn und seinen Zeitgenossen werden fast nur noch von historisch informierten Spezial-Ensembles gespielt. Alte Musik ist heute aus dem Konzertleben nicht mehr wegzudenken: Aber wie klingt Alte Musik heute? – Ein Besuch in Basel, wo die alte Musik einen grossen Freundeskreis hat.

Und: Schlimmer gehts immer. Unter diesem Motto zelebrieren Storm/Störmer missratene Kunstwerke auf radikal subjektive Weise. Ihre Lecture-Performance-Reihe «Worst-Case-Szenario» ist Kult.

Dazu: Der US-Dokumentarfilmer Frederick Wiseman porträtiert die New Yorker Stadtbücherei. Trotz über drei Stunden Spieldauer ist «Ex Libris: The New York Public Library» ein witziges, kurzweiliges Werk über einen regen Kulturbetrieb geworden, in dem die Ausleihe von Büchern nur eine Nebenrolle spielt.

Beiträge

  • Alte Musik neu gehört

    Alte Musik ist heute aus dem Konzertleben nicht mehr wegzudenken: Barockopern sind an den Stadt-Theatern Kassenschlager, Sinfonien von Haydn und seinen Zeitgenossen werden fast nur noch von historisch informierten Spezial-Ensembles gespielt.

    Doch wie hat eigentlich alles angefangen? Wie sah das Konzertleben im Jahr 1943 aus, dem Jahr, in dem in Basel der Konzertverein «Freunde Alter Musik» gegründet wurde? Und was hat sich getan in dieser Zeit – wie klingt Alte Musik heute? – Ein Besuch in Basel, wo die alte Musik einen grossen Freundeskreis hat.

    Jenny Berg

  • «Worst-Case Szenarios»: Schlechte Kunst

    Seit zehn Jahren präsentieren die Schauspielerin Cathrin Störmer und der Schauspieler Andreas Storm regelmässig ihre Ausbeute an missratenen Kunstwerken quer durch die Kunstgattungen.

    Und sie suchen nicht nach den besten, neusten und spektakulärsten Kunstwerken, sondern nach dem Absurden, Abstrusen und Misslungenen. - Was ist der Reiz an schlechter Kunst?

    Dagmar Walser

  • Es ist etwas los in der Bibliothek

    Seit über 50 Jahren untersucht der US-Dokumentarfilmregisseur Frederick Wiseman soziale Einrichtungen und hält fest, wie sich die Menschen ihr Zusammenleben einrichten. In Schulen, Strafanstalten, Jugendgerichten und Spitälern hat er sich schon umgesehen.

    Diesmal hat es Wiseman an einen Ort verschlagen, der vordergründig weniger Action verspricht – in die New Yorker Stadtbücherei.

    Trotz über drei Stunden Spieldauer ist «Ex Libris: The New York Public Library» ein witziges, kurzweiliges Werk über einen regen Kulturbetrieb, in dem die Ausleihe von Büchern nur eine Nebenrolle spielt.

    Georges Wyrsch

Autor/in: Jenny Berg, Dagmar Walser, Georges Wyrsch, Moderation: Brigitte Häring, Redaktion: Christoph Keller, Brigitte Häring