Künste im Gespräch: Musiktheater – Kunstform im Dazwischen

  • Donnerstag, 3. März 2016, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 3. März 2016, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 3. März 2016, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Das aktuelle Musiktheater setzt sich bewusst zwischen die klassischen Gattungen. Gerade das macht dieses Genre so faszinierend für Künstlerinnen und Künstler wie fürs Publikum.

Mit dem Schwerpunkt «Musiktheaterformen» stellt der Basler «Gare du nord» regelmässig Produktionen vor, die sich bewusst zwischen den traditionellen Genres ansiedeln. Wo endet das Konzert? Ab wann ist ein Theater mit Musik ein Musiktheater?

Neben Christoph Marthaler hat Ruedi Häusermann das zeitgenössische Musiktheater in der Schweiz massgebend geprägt. In den Arbeiten des Komponisten und Theatermanns spielen Musiker und Schauspieler gleichberechtigt zusammen und die herkömmlichen Grenzen lösen sich vor unseren Augen und Ohren auf.

Es ist kein Zufall, dass gerade diese hybride Kunstform heute auf Erfolgskurs ist. Wo liegt das Potential des aktuellen Musiktheaters, das bezeichnenderweise nicht an den grossen Opernhäusern, sondern in kleineren Häusern der freien Szene zum Blühen kommt? Welche Einflüsse hat es? Welche Förderung braucht es?

Gabriela Kaegi von der Musikredaktion und Theaterredaktorin Dagmar Walser schauen aus zwei Perspektiven auf dieses Genre auf Erfolgskurs.

Beiträge

Autor/in: Gabriela Kaegi, Kaa Linder, Dagmar Walser, Moderation: Monika Schärer, Redaktion: Karin Salm, Dagmar Walser