Künste im Gespräch: Tiefe Einsichten und elegante Ansichten

  • Donnerstag, 6. Juli 2017, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 6. Juli 2017, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 6. Juli 2017, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Erfolgsautor Benjamin Lebert schreibt über Erfahrungen in einem Kinderheim, ein Archäologieprofessor denkt über Sinn und Unsinn des Wiederaufbaus von Palmyra nach, Modeschöpfer Cristóbal Balenciaga schuf aufsehenerregende Kleiderskulpturen.

Mit seinem autobiografischen Debütroman «Crazy» hat der deutsche Schriftsteller Benjamin Lebert in jungen Jahren Riesenerfolge gefeiert. In seinem jüngsten Roman, «Die Dunkelheit zwischen den Sternen», verarbeitet er seine Erfahrungen als Freiwilliger in einem Kinderheim in Kathmandu.

Die Empörung war gross, als der «Islamische Staat» IS die geschichtsträchtigen Ruinen in Palmyra sprengten. Nun haben die syrischen Streitkräfte die Wüstenstadt zurückerobert und ein Wiederaufbau wäre möglich. Ob das sinnvoll ist, wird unter Archäologen kontrovers diskutiert.

Als kleiner Junge nähte Cristóbal Balenciaga ein Designerkleid perfekt nach. Mit zwölf absolvierte er bereits eine Schneiderlehre. Vor achtzig Jahren eröffnete der für seine unkonventionellen Entwürfe legendär gewordene Spanier sein nobles Modehaus in Paris. Eine grossartige Schau in London und eine Biografie führen die zeitlose Wirkung Balenciagas vor Augen.

Beiträge

  • Kinder in der Zwangsarbeit

    Ihre Eltern hatten sie in die Prostitution und in die Zwangsarbeit verkauft, jetzt haben sie in einem Kinderheim Zuflucht gefunden: Shakti, Achanda und Tarun aus Nepal.

    Im Roman «Die Dunkelheit zwischen den Sternen» gibt ihnen der deutsche Autor Benjamin Lebert, der mit dem Roman «Crazy» Erfolge feierte, eine Stimme. Er hatte sie während eines Freiwilligeneinsatzes in Kathmandu kennengelernt.

    Im Gespräch mit Luzia Stettler erzählt Benjamin Lebert von Begegnungen mit diesen verletzten Seelen und blickt auf seine eigene Jugend als «literarisches Wunderkind» zurück.

    Luzia Stettler

  • Kulturerbe wiederaufbauen?

    Im Mai 2015 zerstörten Kämpfer des «Islamischen Staats» IS zahlreiche Bauwerke der antiken Oasenstadt Palmyra. Die öffentlichkeitswirksam inszenierten Sprengungen riefen grosse Empörung hervor.

    Denn die Ruinen Palmyras sind UNESCO-Weltkulturerbe und einzigartige Zeugen vergangener Hochkulturen.

    Unterdessen hat die syrische Armee die antike Stätte zurückerobert. Wie soll mit der Ruinenstadt umgegangen werden? Macht Wiederaufbau Sinn oder gehört Zerstörung schlicht zum Wesen archäologischer Stätten? Eine Auslegeordnung mit Stefan Hauser, Professor für Archäologie an der Universität Konstanz.

    Ellinor Landmann

  • Cristóbal Balenciaga: der präzise Architekt der Frauenmode

    «Ich glaube, nicht einmal die Bibel hat mich so viel gelehrt wie Balenciaga», sagte der französische Modeschöpfer Hubert de Givenchy über seinen spanischen Kollegen.

    Die fulminante Ausstellung «Balenciaga: Shaping Fashion» in London und die eben auf Deutsch erschienene Biografie «Balenciaga: unser aller Meister» geben Einblick in das ausserordentlich kreative Schaffen des medienscheuen Designers Cristóbal Balenciaga, der vor 80 Jahren sein Modehaus in Paris eröffnete.

    Noëmi Gradwohl

Autor/in: Luzia Stettler, Ellinor Landmann, Noëmi Gradwohl, Moderation: Hansjörg Schultz, Redaktion: Noëmi Gradwohl