Literatur im Kleinstaat Litauen

  • Mittwoch, 15. März 2017, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 15. März 2017, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 15. März 2017, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Vom 23. bis zum 26. März ist Litauen Gastland an der Leipziger Buchmesse, ein kleines Land mit überraschend grossem Lesepotential. Litauens bewegte Geschichte hat mithin bewirkt, dass Literatur im kleinen baltischen Land eine starke identitätsstiftende Rolle innehat.

Litauens Geschichte ist eng mit der Geschichte Russlands verbunden. Erst war es Teil des russischen Kaiserreichs, dann wurde es 1918 unabhängig, um wiederum 1941 Teil der Sowjetunion zu werden.

Im Zuge der Perestroika wurde Litauen 1990 erneut unabhängig und das ist es heute noch. Dieser Transformationsprozess hat Spuren hinterlassen, auch in der litauischen Literatur.


Beiträge

Autor/in: Holger Heimann und Annette König, Moderation: Hansjörg Schultz, Redaktion: Maya Brändli