Lust auf American Way of Life und Angst vor neuem Krieg

  • Montag, 6. Mai 2019, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 6. Mai 2019, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Montag, 6. Mai 2019, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die US-Amerikaner prägten als Besatzungsmacht das kulturelle Leben und die Politik der Bundesrepublik Deutschland nach 1949 und half dabei, die Angst vor Demokratieverlust und Krieg zu bändigen.

Vor 70 Jahren, am 24. Mai 1949, wurde das Grundgesetz verabschiedet und die Bundesrepublik ein eigenständiger Staat. Doch die US-Besatzer blieben und prägten die Geschichte des Landes.

Deutsche erzählen, wie sie die US-amerikanische Präsenz erlebten. So etwa Claus Ilgen aus dem hessischen Friedberg, der Elvis Presley persönlich kannte oder die Radiomoderatorin Dagmar Fulle, die zu amerikanischer Musik tanzen ging und Angst vor einem Atomkrieg hatte.

«Kontext» beleuchtet das Verhältnis der BRD zu den USA und zeigt auf, wie dabei die Angst vor Demokratieverlust und Krieg gebändigt wurde.

Beiträge

  • Prägende US-Besatzung

    «In einem vereinten Europa dem Frieden der Welt dienen»: Diese Verpflichtung hat sich die Bundesrepublik Deutschland mit ihrem Grundgesetz vom 24. Mai 1949 auferlegt. Damit wurde die BRD ein eigener Staat.

    Doch die US-amerikanische Besatzungsmacht blieb und prägte die Geschichte des Landes: Der «American Way of Life» beeinflusste eine ganze Generation. Doch das Verhältnis der BRD zu den USA blieb nicht ungetrübt.

    Es wurde während des Vietnamkriegs, bei der Stationierung der Langstreckenraketen immer wieder und – seit der Präsidentschaft von Donald Trump – erneut strapaziert.

    Hans Rubinich

  • «German Angst»

    Der Historiker Frank Biess erzählt die Geschichte der Bundesrepublik als Geschichte der Angst. Zuerst war 1945 die Angst vor der Rache der Sieger, dann vor dem Atomkrieg, später dem Waldsterben, dem Irakkrieg, den Flüchtlingen. Und immer war es auch die Angst vor sich selbst.

    Angst als Grundgefühl und als Stabilisator zugleich.

    Peter Voegeli

Autor/in: Hans Rubinich, Peter Voegeli, Moderation: Brigitte Häring, Redaktion: und Produktion: Sabine Bitter