Musik als Medizin: Der Pianist Nick van Bloss

  • Mittwoch, 28. Mai 2014, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 28. Mai 2014, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 28. Mai 2014, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Kann Musik eine Krankheit heilen? Nicht ganz, aber sie kann die Symptome lindern. Der Pianist Nick van Bloss leidet an einer seltenen neurologischen Krankheit. Das Klavierspiel hilft ihm, seine Krankheit zu kontrollieren. «Kontext» fragt nach dem Zusammenhang zwischen Krankheit und Musik.

Nick van Bloss spielt Klavier.
Bildlegende: Nick van Bloss: ein erfolgreicher britischer Pianist trotz Tourette-Syndrom. Nick van Bloss

Nick van Bloss ist ein erfolgreicher britischer Pianist. Doch der virtuose Musiker leidet seit seiner Jugend am sogenannten Gilles de la Tourette-Syndrom. Er hat unkontrollierbare Tics, muss beispielsweise heftig den Kopf schütteln oder mit dem Gesicht zucken. Er verliert die Kontrolle über sich selbst. Sitzt er jedoch am Piano, dann entspannt sich sein Körper und er ist von den Tics befreit. Plötzlich ist er Herr über seine Finger und lässt sie leicht und präzise über die Tasten fliegen. Weshalb?

Rahel Walser hat sich auf die Suche nach dem Zusammenhang zwischen der Musik und dem Tourette-Syndrom gemacht.

Autor/in: Rahel Walser