Oesterreich wohin?

  • Montag, 10. Juni 2019, 9:08 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 10. Juni 2019, 9:08 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Montag, 10. Juni 2019, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Das «Ibiza-Video», in dem der FPÖ-Politiker Strache im Rausch einer vermeintlichen russischen Oligarchentochter gegen Geld das Blaue vom Himmel versprach, hat auch die Regierung Kurz zu Fall gebracht. Die Emotionen gehen hoch.

Ist die österreichische Elite korrupt? Wie reagieren österreichische Intellektuelle auf diesen Skandal? Lässt sich der Scherbenhaufen kitten?

«Kontext» blickt zurück auf frühere Politikskandale im Nachbarland, und der Schriftsteller Doron Rabinovici und die Wiener Literaturprofessorin Eva Horn diskutieren über den Zustand ihres Landes.

Beiträge

  • Skandalland Oesterreich

    Die «Ibiza»-Posse um den zurückgetretenen Vizekanzler Strache ist nur das jüngste Beispiel von Politikskandalen, die Oesterreich alle paar Jahre erschüttern. Waldheim, Proksch und Haider sind weitere Namen, an die man sich mit gemischten Gefühlen erinnert.

    Günter Kaindlstorfer

  • Was ist los mit Österreich?

    Der Skandal um das sogenannte «Ibiza-Video» bringt den Kanzler zu Fall.

    Aber was zeigt er wirklich? Was lässt sich daran über den Zustand der Republik und der Gesellschaft ablesen, deren demokratisches Selbstverständnis offenbar nicht mehr dasselbe ist wie in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg.

    Im Gespräch mit dem Schriftsteller und engagierten Kämpfer gegen Antisemitismus Doron Rabinovici und der Kulturwissenschaftlerin und Professorin an der Universität Wien Eva Horn gehen wir dieser Frage nach und versuchen herauszufinden, ob Österreich tatsächlich an einem Wendepunkt steht.

    Michael Luisier

Autor/in: Günter Kaindlstorfer, Michael Luisier, Moderation: Michael Luisier, Redaktion: Raphael Zehnder