Orang Utan, Biber, Luchs - vom Artenschutz

  • Montag, 14. Oktober 2019, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 14. Oktober 2019, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Montag, 14. Oktober 2019, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Der Mensch baut Häuser, Strassen und Plantagen. Er fällt Wälder und nimmt den Wildtieren so den Lebensraum. Wie umgehen mit dem beschränkten Raum? Wie können Mensch und Tier einigermassen friedlich miteinander existieren?

Elefanten, Tiger und Menschenaffen werden vom Menschen bedrängt, der immer mehr Platz beansprucht. Sie werden vertrieben und gejagt. Palmölplantagen etwa zerstören den Lebensraum der Wildtiere etwa in Indonesien.

In der Schweiz sind Biber, Luchs, Wolf und Bär zurückgekehrt. Auch hier ist die Koexistenz mit dem Homo sapiens nicht eben einfach, wie die Debatten um den Wolf zeigen.

«Kontext» sendet eine Reportage aus Indonesien und ein Gespräch mit Reinhard Schnidrig, dem Sektionschef Wildtiere und Waldbiodiversität im Bundesamt für Umwelt.

Beiträge

  • Schutz für den Orang-Utan

    Auf Sumatra und Borneo warten mehr als 1500 Orang-Utans auf ihre Auswilderung. Es sind Menschenaffen, die vor allem wegen oft illegalen Waldrodungen ihre Lebensgrundlage verloren und verbotenerweise als Haustiere gehalten worden sind.

    Für sie und andere Wildtiere des Regenwaldes wird es immer enger. Neben Orang-Utans kommen immer mehr Elefanten, Tiger und andere bedrohte Tiere in Konflikt mit dem Menschen. So kommt es häufig zu gefährlichen Begegnungen zwischen Mensch und Tier.

    Wissenschaftler fordern jetzt neue Schutzkonzepte. Im Sinne einer Ko-Existenz müssten Mensch und Tier lernen, in den zunehmend degradierten Landschaften zusammenzuleben. Eine Reportage.

    Peter Jaeggi

  • Biber, Luchs, Wolf

    Reinhard Schnidrig, Sektionschef Wildtiere und Waldbiodiversität im Bundesamt für Umwelt, ist gewissermassen der oberste Wildhüter der Schweiz.

    Im Interview spricht er über den Nutzen und die Schwierigkeiten des Artenschutzes in der Schweiz, darüber, ob in unserem dicht besiedelten Land überhaupt genug Raum ist für grosse Wildtiere, und er blickt auch auf den Artenschutz in der Dritten Welt.

    Brigitte Häring

Autor/in: Peter Jaeggi, Brigitte Häring, Moderation: Brigitte Häring, Redaktion: Raphael Zehnder; Produktion: Michael Sennhauser