Schlechte Schüler: Lehrerinnen sind nicht schuld

  • Donnerstag, 15. April 2010, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 15. April 2010, 9:06 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 15. April 2010, 18:30 Uhr, DRS 2
    • Donnerstag, 15. April 2010, 23:33 Uhr, DRS 4 News
    • Freitag, 16. April 2010, 2:33 Uhr, DRS 4 News
    • Freitag, 16. April 2010, 5:33 Uhr, DRS 4 News

Mädchen schneiden in der Schule im Durchschnitt heute besser ab als Jungs und machen häufiger eine Matura.

Seit Jahren werden kritische Stimmen laut, die sagen, dass - im Gegensatz zu früher - heute die Knaben in der Schule benachteiligt würden und zu kurz kämen, weil die Primarschule von Lehrerinnen dominiert würde.

Zwei neue Studien, eine aus der Schweiz und eine aus Deutschland, belegen nun erstmals aufgrund einer umfangreichen Datenauswertung, dass diese landläufige Meinung nicht haltbar ist.

Links

Empirische Studie: Faule Jungs und strebsame Mädchen? (Forschungsprojekt der PH Bern und Uni Bern)

Abstract der Studie (PDF) (Elisabeth Grünewald-Huber, Andreas Hadjar)

Frauen schaden Schülern nicht (Pressemitteilung zur Studie «Can teacher’s gender explain the ‘boy crisis’ in educational attainment?» dreier deutscher Forschungsinstitute)

Autor/in: Sabine Bitter