Staatshilfe für die Kultur – wer bekommt was?

  • Mittwoch, 25. März 2020, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 25. März 2020, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 25. März 2020, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

280 Millionen Franken soll die Kulturbranche vom Bund bekommen um die Corona-Krise zu überstehen. Reicht das? Und wie soll dieser Betrag verteilt werden?

Die Schweiz steht praktisch still. Und damit sind auch grössere und kleinere Kulturveranstaltungen vorerst bis zum 30. April verboten.
Dies hat weitreichende Auswirkungen auf grosse Schweizer Kulturhäuser, auf selbstständige Kulturschaffende und auch auf jene zuliefernden Branchen, welche den Kulturbetrieb beispielsweise im technischen Bereich überhaupt erst möglich machen. Viele bangen um ihr wirtschaftliches Überleben. Nun stellt der Bundesrat Staatshilfe in Aussicht. Welche Massnahmen sind geplant und wie soll das Geld verteilt werden?
 
In einer weiteren Gesprächsrunde diskutieren wir mit drei Akteuren über die geplante Hilfe und darüber, wie die Kreativbranche gegen das Virus ankämpft: Isabelle Chassot (Direktorin des Bundesamtes für Kultur BAK), Christian Berner (Kaufmännischer Direktor des Opernhauses Zürich) und Elisabeth Graf (Präsidentin des Schweizerischen Bühnenkünstlerverbandes).



Beiträge

  • Aktuelle Lage

    Wie geht ein Grossbetrieb wie das Opernhaus Zürich mit der aktuellen Situation um? Wie funktioniert der Betrieb im Moment? Welche Abläufe sind in Zeiten eines Versammlungsverbots momentan überhaupt noch möglich? Wie arrangiert man sich?

    Und wie arrangiert sich die freie Szene mit dieser «ausserordentlichen Lage», mit dem Veranstaltungsverbot und der finanziellen Unsicherheit?

    Moritz Weber

  • Hilfspaket des Bundes

    Am vergangenen Freitag präsentierte der Bundesrat sein Massnahmenpaket zur Unterstützung der Schweizer Wirtschaft. 42 Milliarden Franken sollen bereitgestellt werden, um die wirtschaftlichen Schäden der Pandemie abzufedern oder möglichst in Grenzen zu halten.

    Für die Kultur allein sind 280 Millionen Franken vorgesehen. Lindert das Paket die Sorgen und Nöte der Kulturszene? Wie und wann kommt diese finanzielle Unterstützung zu den betroffenen Kulturbetrieben und Kulturschaffenden?

    Moritz Weber

  • Ausblick und Alternativen

    Das Veranstaltungsverbot gilt vorerst bis Ende April. Was geschieht danach? Wie stellen sich Kulturbetriebe und Freie auf die Zeit nach dem Shutdown ein? Welche Szenarien werden in Betracht gezogen? Und was, wenn das Geld des Massnahmenpakets nicht reicht?

    Moritz Weber

Autor/in: Moritz Weber, Moderation: Moritz Weber, Redaktion: Anna Jungen