Tandem-Gespräch mit Priorin Irene und der Ärztin Caroline Wanner

  • Dienstag, 24. Dezember 2019, 9:08 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 24. Dezember 2019, 9:08 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 24. Dezember 2019, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Zu Gast sind Priorin Irene vom Kloster Fahr und Caroline Wanner, Assistenzärztin und Tochter der Verlegerfamilie Wanner. Die beiden unterhalten sich über das aargauische Würenlos, patriarchale Strukturen in der römisch-katholischen Kirche und im Spital-Alltag sowie über ihre Spiritualität.

Zwei Frauen: links eine Nonne, rechts eine Frau mit Brille.
Bildlegende: Priorin Irene vom Kloster Fahr (l.) und Assistenzärztin Caroline Wanner. SRF

«Die katholische Kirche hat nur Zukunft, wenn sie von Frauen und Männern gemeinsam getragen und geleitet wird», so das Credo der 54-jährigen Priorin Irene. Sie leitet das Kloster Fahr in der Nähe von Zürich und sagt von sich: «Ich bin ein Alphatier.» Sie führt gerne und hat ein unverkrampftes Verhältnis zu Macht. Denn Macht übernehmen heisst für sie in erster Linie Verantwortung übernehmen. Sie kann sich auch vorstellen, dass dereinst eine Frau Päpstin sein wird.

Als Gesprächspartnerin hat sich Priorin Irene die Ärztin Caroline Wanner gewünscht. Die 33-Jährige ist Assistenzärztin für Innere Medizin am Kantonsspital Chur und Spross der Mediendynastie Wanner. Sie plädiert für einen Patienten, der in der Selbstverantwortung bleibt, und möchte längerfristig ganzheitlich arbeiten. Als Stiftungsrätin des Hilfswerks Margrit Fuchs engagiert sie sich für bessere Lebensbedingungen in Ruanda.

Ein Gespräch über Herkunft, Berufung und eine Zukunft, die es zu gestalten gilt.

Autor/in: Sandra Leis, Moderation: Bernard Senn, Redaktion: Raphael Zehnder