Tomas Sedlacek – die Ökonomie von Gut und Böse

  • Montag, 13. Mai 2013, 9:06 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 13. Mai 2013, 9:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Montag, 13. Mai 2013, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Wachstumswahn und unersättliche Gier: Schulden funktionieren wie Alkohol, behauptet der tschechische Ökonom Tomas Sedlacek. Durch beides leihen wir uns einen kurzfristigen Energieschub aus der Zukunft, der uns am Ende aber genau da wieder fehlen wird. Ein Gespräch.

Tomas Sedlacek plädiert fürs Innehalten und dafür, Ökonomie nicht bloss als rationale Wissenschaft zu begreifen.
Bildlegende: Tomas Sedlacek plädiert fürs Innehalten und dafür, Ökonomie nicht bloss als rationale Wissenschaft zu begreifen. Wikimedia

Tomas Sedlacek plädiert fürs Innehalten und dafür, Ökonomie nicht bloss als rationale Wissenschaft, sondern als Feld moralischer Entscheidungen, Glaubensfragen und kultureller Erfahrungen zu begreifen.

Autor/in: Marc Lehmann