Wer darf studieren? Der Zank um die Maturquote

  • Dienstag, 4. Dezember 2018, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 4. Dezember 2018, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 4. Dezember 2018, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Wie viele Jugendliche sollen eine gymnasiale Matur machen? 15 Prozent? 20 Prozent? Oder gar 30 Prozent? Um die «richtige» Maturquote streiten Politikerinnen und Bildungsexperten seit Jahren. Dabei geht es auch um die Frage, wie «akademisch» unsere Wissensgesellschaft sein soll.

Die Maturitätsquote ist ein Dauerbrenner in der Bildungspolitik. Zu diesem Befund kommt auch der aktuelle Bildungsbericht Schweiz. Im Schnitt machen 20 Prozent der Jahrgänge eine gymnasiale Matur, dabei sind die kantonalen Unterschiede beträchtlich und bis heute nicht plausibel erklärt. Fest steht: Die Selektion zu den Gymnasien ist stark sozial gesteuert und hängt oft von Zufällen ab.

Konkurrenz erhält der gymnasiale Weg mit anschliessendem Uni-Studium mittlerweile von der Berufsmatur, die an die Fachhochschulen führt.

Beiträge

Autor/in: Sabine Bitter, Irène Dietschi, Anna Jungen, Moderation: Bernard Senn, Redaktion: Sabine Bitter