Wie Narzissten unsere Welt regieren

  • Freitag, 22. September 2017, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 22. September 2017, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 22. September 2017, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Das Schicksal unserer Welt scheint mehr denn je in den Händen von narzisstischen Egomanen zu liegen. Was ein solcher Machthaber anrichten kann, zeigt jetzt Sam Bourne in seinem Thriller «Der Präsident». Und zielt damit natürlich voll auf Donald Trump. Wie gefährlich sind solche Narzissten?

Er nimmt jede Bemerkung als Majestätsbeleidigung, wechselt Angestellte wie andere ihre Socken, macht täglich seine Vorgänger und Konkurrenten schlecht und hält sich weder an Versprechen noch an Anstandsregeln. Der Held im Thriller «Der Präsident» von Sam Bourne ähnelt verblüffend Donald Trump. Und der Autor staunt selber, wie rasch ihn die Realität sogar noch überholt hat.

Die Psychotherapeutin Bärbel Wardetzki erkennt in diesem Romanhelden viele Eigenschaften eines narzisstisch gestörten Spitzenpolitikers. Dem Thema hat sie auch ihr neustes Sachbuch gewidmet «Narzissmus,Verführung und Macht». Im Gespräch mit Luzia Stettler erklärt sie, warum narzisstische Führung Hochkonjunktur hat und wie wir Blender und ihre leeren Versprechungen besser durchschauen können.

Beiträge

  • Ein Thriller persifliert Donald Trump

    Der Präsident ist fuchsteufelswild: Nordkorea hat ihn in einer Verlautbarung «Feigling und kleiner Mann» genannt; als Reaktion auf diese Majestäts-Beleidigung will er subito die Atombombe zünden.

    So startet der britische Journalist und «Guardian»-Kolumnist Jonathan Freedman alias «Sam Bourne» seinen Roman. Und zeichnet auf über 400 Seiten ein erschreckend präzises Psychogramm von Donald Trump, der mit Grössenwahn und Launenhaftigkeit die Welt an den Abgrund treibt.

    Luzia Stettler

  • Die Analyse der Narzissmus-Expertin

    Bei Donald Trump kann man viele narzisstische Züge erkennen, sagt die deutsche Psychotherapeutin und Sachbuchautorin Bärbel Wardetzki. Seit Jahren beschäftigt sie sich intensiv mit Narzissmus und gilt als die Expertin zu diesem Thema.

    Anhand von Textpassagen aus dem Thriller «Der Präsident» zeigt sie auf, welche Charakterzüge und Eigenschaften solche Menschen kennzeichnen und welche Defizite eigentlich hinter diesem Gebahren stecken.

    Luzia Stettler

  • «Wir leben in einer narzisstischen Zeit»

    Politische Machtpositionen sind für narzisstisch veranlagte Menschen attraktiv; hier können sie ihren Hang zu Autorität, Grössenwahn und Manipulation ausleben.

    In ihrem aktuellen Buch «Narzissmus, Verführung und Macht» zeigt Bärbel Wardetzki auch deutlich: Der Narzissmus in der Spitzenpolitik hat momentan Hochkonjunktur. Warum lassen wir uns denn so häufig von solchen Blendern verführen? Kann man sie rechtzeitig durchschauen? Und wie gefährlich sind sie tatsächlich?

    Diese Fragen klärt Bärbel Wardetzki im Gespräch mit Luzia Stettler.

    Luzia Stettler

Autor/in: Luzia Stettler, Moderation: Monika Schärer, Redaktion: Sabine Bitter