Wissenschaftler – die Stars der Krise

  • Mittwoch, 13. Mai 2020, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 13. Mai 2020, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 13. Mai 2020, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die Corona-Pandemie wälzt die Welt um. Als neue Leitsterne glänzen dabei die Wissenschaftler. Sie geben Halt, beraten die Politik und erklären uns die Lage. Doch unterdessen macht sich Ernüchterung breit. Wie verändert Corona die Wissenschaft? Wer spielt dabei welche Rolle?

Frau mit mittellangen, braunen Haaren
Bildlegende: Keystone / ALESSANDRO DELLA BELLA

Macht Maskentragen im Kampf gegen ein Virus Sinn? Können Kinder ebenfalls ansteckend sein oder nicht? Fragen, die noch vor wenigen Monaten die wenigsten interessiert haben, werden heute breit debattiert. Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft und ihre teils divergierenden Meinungen stehen dabei im Zentrum der Aufmerksamkeit. Einige von ihnen, deren Namen wir vor kurzem kaum kannten, haben heute fast schon Kultstatus.

Welche Rolle spielt die Wissenschaft in der Corona-Krise und wie verändert die Pandemie die Wissenschaft als Ganzes?

Diese Fragen diskutieren wir mit einer Frau, deren Rolle sich seit Corona stark verändert hat: Alexandra Trkola, Direktorin des Instituts für Virologie der Universität Zürich und mit einem Mann, der sich als scharfer Beobachter der Experten profiliert hat: Caspar Hirschi, Geschichtsprofessor der Universität Sankt Gallen.

Autor/in: Christian von Burg, Moderation: Christian von Burg, Redaktion: Noëmi Gradwohl