Wozu brauchen wir die UNO noch?

  • Mittwoch, 23. Dezember 2015, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 23. Dezember 2015, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 23. Dezember 2015, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Im auslaufenden Jahr ist die Welt ziemlich aus den Fugen geraten: Ukraine, Syrien, Irak, Terrorismus, Klimawandel, Hunger und manches mehr. Warum hat die UNO nicht die Rolle spielen können, die für sie vorgesehen ist?

70 Jahre sind die Vereinten Nationen alt geworden. 1945 gegründet nach der Barbarei des 2. Weltkriegs spielt die UNO heute in allen wesentlichen Gewaltkonflikten kaum mehr eine politische Rolle.

Im wesentlichen wurde sie von ihren Mitgliedstaaten reduziert auf die Rolle des humanitären Nothelfers wie etwa die UNWRA einer ist, die UN-Organisation für palästinensische Flüchtlinge. Oder die Genfer Weltgesundheitsorganisation, die WHO, während der Ebola-Epidemie.

Wir bräuchten aber mehr, meinen die UNO-Experten Andreas Zumach und Fredy Gsteiger, wir bräuchten eine starke UNO, die handlungsfähig ist gegenüber den globalen Herausforderungen unserer Zeit.

Beiträge

Autor/in: Thomas Häusler, Philipp Scholkmann, Hansjörg Schultz, Moderation: Hansjörg Schultz, Redaktion: Christoph Keller