«King Arthur or The British Worthy» – Dramatick Opera von John Dryden und Henry Purcell

Die Artus-Legende - aber ganz Lancelot und Gawan, ohne Schloss Camelot und Schwert Excalibur ... Was das Gespann John Dryden und Henry Purcell dem Londoner Publikum des späten 17. Jahrhunderts präsentierte, war etwas ganz anderes.

Zwar gibt es eine Kriegs- und eine Liebesgeschichte, daneben aber spielen pastorale Szenen und Erscheinungen der Geisterwelt ein wichtige Rolle. Und diese «dramatick opera» ist auch nicht im heutigen Sinn eine Oper, sondern eine «Semi-Opera», also ein Theaterstück mit viel Musik. Selten werden die Werke dieses typisch englischen Mischgenres einigermassen integral aufgeführt, und so hat die Produktion der Lautten Compagney Berlin durchaus Seltenheitswert.

Aufnahme der Aufführung im Theater Winterthur 29. September 2009.