L'étranger. Action musicale von Vincent d'Indy, aus Montpellier

Die Oper, so einst eine trockene Definition von Claude Debussy, ist ein Werk, in dem man sehr laut unverständliche Worte schreit. Genau das wollte Vincent d'Indy in seiner Oper «L'étranger» vermeiden und er probierte neue Varianten von Instrumentierung und Orchestration aus.

Wie ihm das gelungen ist, ist im Opernabend zu hören, wenn DRS 2 eine Aufnahme von «L'étranger» überträgt, die am 26. Juli 2010 in Montpellier entstanden ist.

Cassandre Berthon, Sopran: Vita
Lucovic Tézier, Bariton: L'étranger
Marius Brenciu, Tenor: André
Nona Jovakhidze, Mezzosopran: Vitas Mutter
Bénédicte Roussenq, Sopran: Eine Frau (Madeleine)
Choeur de Radio France
Orchestre national Montpellier Languedoc-Roussillon
Ltg: Lawrence Foster
Aufzeichnung vom 26.07.10, Opéra Berlioz, Montpellier

Redaktion: Franziska Weber