Vivaldi-Konzert mit Accademia Bizantina

Antonio Vivaldi: In furore iustissimae irae, RV 626 Antonio Vivaldi: Sinfonia Santo Sepolcro, RV 169 Antonio Vivaldi: Concerto d-Moll, RV 541 Antonio Vivaldi: Violinkonzert in F, RV 286 Antonio Vivaldi: Laudate pueri Dominum, RV 601 Sandrine Piau, Sopran Stefano Montanari, Violine Accademia Bizantina Ottavio Dantone, Leitung, Cembalo und Orgel Konzert vom 31.07.10, Kirche Sant Genís, Torroella de Montgrí

***

Antonio Vivaldi: Das ist beileibe nicht bloss der Komponist einer vielgespielten Folge von Jahreszeiten-Musiken und einer unüberblickbaren Menge von ununterscheidbar klingenden Instrumentalkonzerten. Vielleicht sein Bestes gab der venezianische Priester in seinen Vokalwerken: in den Dutzenden von Opern und den Hunderten von Motetten, Psalmen und Kirchenkonzerten.

Die "Accademia Bizantina" und die Sopranistin Sandrine Piau präsentieren einen Querschnitt durch Vivaldis klerikales Schaffen. "In furore iustissimae irae", "In gerechtem Zorn" heisst die wilde Motette, mit der das Programm eröffnet wird. Es führt über konzertante Kirchenmusiken zum ausladenden Psalm "Laudate Pueri".

 

Redaktion: Peter Bitterli