Blick in die Feuilletons mit Christian Jott Jenny

Christian Jott Jenny ist Cabarettist, Sänger und Gründer des «Festival da Jazz». Und seit fünf Wochen ist er auch Gemeindepäsident von St. Moritz. Wie er das alles unter einen Hut packt und vor allem welche Diagnose er der Schweizer Satire stellt, darüber hat Patricia Moreno mit ihm gesprochen.

Mann mittleren Alters steht vor einer Werbewand des Festival Da Jazz, Arossa. Er greift nach seiner roten Sonnenbrille auf dem Kopf.
Bildlegende: Giancarlo Cattaneo

Weitere Themen:

  • Gelungen: Englische Malerei des 19. Jahrhunderts – zurzeit zu sehen in der Ausstellung «Peinture Anglaise» in Lausanne.
  • Anregend: Mit ihrem Buch «Verzeichnis einiger Verluste» zeigt Judith Schalansky, welchen Zauber das Verlorene hat.
  • Ernüchternd: Das Videoportal YouTube zeigt ein konservatives Frauenbild. Warum das so ist, hat eine deutsche Studie untersucht.
  • Pionierhaft: Der Baselbieter Dichter und Pfarrer Jonas Breitenstein publizierte im 19. Jahrhundert. Nun sind zwei Hörbücher mit seinen Mundarterzählungen erschienen.

Moderation: Igor Basic, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität