Blick in die Feuilletons mit Philipp Theisohn

Er gilt als der Shootingstar der Literaturwissenschaft. Philipp Theisohn ist Professor für Neuere deutsche Literatur an der Universität Zürich. Wir reden mit ihm über die Literaturwissenschaft in Zeiten der Digitalisierung und über einen Artikel, der die Idee Europas mit Hilfe des Eros retten will.

Porträt von Philipp Theisohn
Bildlegende: © Ays Yavas

Weitere Themen:

  • Sommerserie «Kunst im öffentlichen Raum»: Der «Stack» im aargauischen Baden polarisiert auch ein Jahr nach seiner Aufrichtung.
  • Kulturpolitik in Grossbritannien: Wie sähe sie aus, wenn Boris Johnson Premierminister von Grossbritannien würde?
  • «Zürichdeutsch verdrängt die anderen Dialekte»: Ein Artikel in der Sonntagszeitung bringt die Schweizer Gemüter in Wallungen. Was ist dran?
  • Buchkritik: «Still Alive» von Claire Douglas. Der neue Stern am britischen Krimi-Himmel.

Moderation: Igor Basic, Redaktion: SRF 2 Kultur und Gesellschaft