Das dritte Geschlecht

Unsere Sprache macht zwischen Frau und Mann eine klare Unterscheidung: sie und er, dazwischen gibt es nichts. Es gibt aber Menschen, die sich nicht klar als Mann oder Frau definieren können oder wollen. In den USA wird deshalb rege über eine geschlechtsneutrale Sprache debattiert.

Toilettentüren mit Geschlechter-Piktogrammen
Bildlegende: Wie auf öffentlichen Toiletten kennt auch die Sprache nur zwei Geschlechter. Imago/westend61

Weitere Themen des Mittags:

  • Der Roman «Abwesenheitsnotiz» der jungen britischen Autorin Lisa Owens über eine junge Frau auf der Suche nach sich selbst.
  • Der Spielfilm «Aloys» des Schweizer Regisseurs Tobias Nölle über die Einsamkeit eines Grossstadt-Neurotikers, der an der Berlinale mit dem Kritikerpreis ausgezeichnet wurde.

Moderation: Sarah Herwig, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität