Das Geschäft mit Pablo Escobar

Entführungen, Anschläge, Morde: Pablo Escobar, Kopf des berüchtigten Medellin-Kartells, überzog Kolumbien einst mit einer Welle des Terrors. 20 Jahre nach seinem Tod ist der Staatsfeind Nr. 1 seiner Zeit Touristenattraktion, Hauptfigur einer Seifenoper und sogar zum Gesicht einer Modemarke geworden.

Nutzt den Namen seines berüchtigten Vaters als Modemarke: Sebastian Marroquin
Bildlegende: Nutzt den Namen seines berüchtigten Vaters als Modemarke: Sebastian Marroquin Keystone

Weitere Themen des Vorabends:

Zum Tod von Stephane Hessel

Kinderbetreuung aus historischer Perspektive

Gesundheitsrisiko Musiker

Wie lang halten sich Populisten in der Politik?