Düstere Themen, ins Grelle überdreht: «Macht» von Karen Duve

Klimaerwärmung, Flüchtlingskatastrophe und Unterdrückung - düstere Themen gibt es derzeit genug. Ein Roman, der viel davon aufgreift, schlägt gerade hohe Wellen: «Macht» von der Deutschen Karen Duve. Viele Themen, und doch nicht genug für einen 400-seitigen Roman, findet unsere Literaturredaktorin.

Porträt Karen Duve
Bildlegende: Karen Duve wurde 1961 in Hamburg geboren. Imago/Sven Simon

Weitere Themen des Vorabend:

  • Das chinesische Brettspiel Go ist erst der Anfang: Die Pläne von Google zur Weiterentwicklung von künstlicher Intelligenz
  • Ein Brückenbauer für die Cinémathèque Suisse: Jean Studer wird neuer Stiftungsratspräsident des Schweizer Filmarchivs
  • Der Kinozuschauer am Drücker: Beim ersten interaktiven Spielfilm «Late Shift» kann der Zuschauer die Handlung beeinflussen

Moderation: Jodok Hess, Redaktion: Barbara Peter