E-Mails gibt es bald nicht mehr

Früher war es das Telex, dann der Fax und heute das E-Mail, mit dem wir schriftlich korrespondieren. E-Mails sind aus unserem Alltag kaum wegzudenken. Pro Tag werden über 100 Milliarden elektronischen Nachrichten verschickt. Doch nun gibt es die These, dass das E-Mail bald wieder verschwinden soll.

Eine Frau bedient ein Telex.
Bildlegende: Wird das E-Mail dasselbe Schicksal wie sein Vorgänger, das Telex, erleiden? imago/ZUMA/Keystone

Weitere Themen des Mittags:

  • «Erbarme dich, Matthäus Passion Stories» heisst ein Film von Ramon Gieling, der rechtzeitig zur Passions-Zeit in unsere Kinos kommt.
  • Juli Zeh ist eine der erfolgreichsten Autorinnen Deutschlands. In ihrem 800-seitigen Roman «Unterleuten» verwebt sie Literatur mit Politik.
  • Erstmals wird das Werk der deutschen Tänzerin und Choreographin Pina Bausch in einer grossen Museumsausstellung in Bonn gewürdigt.
  • Während in deutschsprachigen Zeitungen der Kulturbegriff breiter gefasst ist und auch politische Themen aufgegriffen werden, konzentrieren sich die welschen Zeitungen auf die klassische Kulturberichterstattung.

Moderation: Jennifer Khakshouri, Redaktion: SRF2 Kultur Aktualität