Kongo Tribunal: Milo Rau untersucht den Kongokrieg auf der Bühne

Der Schweizer Theaterregisseur Milo Rau hat in der ostkongolesischen Stadt Bukavu ein dreitägiges Theater-Tribunal abgehalten. Auf der Bühne sagten Regierungspolitiker, Oppositionsvertreter, Mitarbeiter von NGOs und Opfer von Verbrechen aus, um die verstrickte Situation im Kongo zu klären.

Kamerateam und Männer in Carmouflage-Kleidung.
Bildlegende: Milo Rau bei einem Recherche-Dreh im KOngo. IIPM/Das Kongo Tribunal

Weitere Themen des Vorabends:

  • Neue Beweise: Der Tod des chilenischen Schriftstellers Pablo Neruda bliebt weiterhin ungeklärt
  • Homosexuelle Musliminnen und Muslime in der Schweiz: es fehlen spezifische Beratungsstellen für sie

Moderation: Annelis Berger, Redaktion: Sarah Herwig