Live aus Locarno: Aya Domenig

Die schweizerisch-japanische Dokumentarfilmerin Aya Domenig spricht in der Sendung über ihren Film «Als die Sonne vom Himmel fiel». Er läuft in Locarno in der Sektion Semaine de la critique, Domenig erzählt darin von ihrem Grossvater, der während des Atombombenabwurfs in Hiroshima arbeitete.

Porträtfoto von Aya Domenig.
Bildlegende: Erzählt von ihrem Grossvater in Hiroshima: Filmemacherin Aya Domenig. Filmfestival Locarno

Ausserdem in der Sendung:

Zum Auftakt der zweiten Woche am Filmfestival Locarno schauen wir zurück auf das vergangene Wochenende und ziehen Zwischenbilanz über den internationalen Wettbewerb.

Moderation: Eric Facon, Redaktion: Eliane Leiser, David Vogel, Michael Sennhauser