Max Frisch und Gustav Mahler auf der Luzerner Bühne

«Der Mensch erscheint im Holozän»: Die Formel ist sinnbildlich geworden für den vergeblichen Wissenswettlauf gegen den Tod, seit Max Frischs später Erzählung mit dem gleichen Titel. Das Luzerner Theater bringt den Roman nun auf die Bühne und spiegelt ihn in Musik aus Gustav Mahlers Zehnter Sinfonie.

Schwarz-Weiss Porträt von Max Frisch
Bildlegende: Max Frischs Erzählung «Der Mensch erscheint im Holozän» auf der Luzerner Bühne, mit Musik von Gustav Mahler. Imago/Leemage

Die Themen:

  • Zum Tod des grossen Schweizer Klarinettisten Eduard Brunner.
  • Danielle Darrieux wird hundert - eine Hommage.
  • Auf der Insel: «Die Endemiten» von Samuel Schwarz in der Zürcher Gessnerallee.
  • Vor der Volksabstimmung: Das Tanzhaus Zürich ist das einzige Haus in der Deutschschweiz für freien zeitgenössischen Tanz; an der Urne geht es um seinen Betriebskredit.

Moderation: Andreas Klaeui, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität