Mehr als reine Symbolpolitik?

Am Mittwoch trifft sich Papst Franziskus auf seiner Südamerikareise mit den indigenen Mapuche. Die Mapuche wehren sich seit Jahren gegen Ausbeutung und Zerstörung ihrer angestammten Gebiete. Einige radikale Gruppen werden dabei auch gewalttätig. Papst Franziskus will vermitteln und beschwichtigen.

Ein Mapuche mit gewebten Bändern und Ästen als Kopfschmuck
Bildlegende: Die Mapuche kämpfen erbittert für den Erhalt ihrer angestammten Gebiete Keystone

Weitere Themen:

  • Die Comedienne Marina Rollmann erobert mit ihrer Stand-Up-Comedy die Romandie.
  • Eine Ausstellung in Zürich thematisiert die Rückkehr der Wölfe und hinterfragt das Klischee vom gefährlichen und gefrässigen Tier.
  • Bernhard Schlink erzählt in «Olga» die Geschichte einer mutigen Frau, die Ideologien nicht verführen können.
  • «New Bauhaus Chicago» zeigt, wie das «Bauhaus» die Fotographie in den USA beeinflusst hat.

Moderation: Katrin Becker, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität