Milo Rau versetzt eine antike Tragödie nach Mossul

Der Schweizer Theatermann Milo Rau will eingreifen ins Weltgeschehen und reist dafür mit seinem Theater auch in Krisengebiete. So auch mit seiner Produktion «Orest in Mossul». Seit Samstag ist der flämisch-arabische Orest auch in Zürich am Schauspielhaus zu sehen. 

Illustration auf Grün
Bildlegende: SRF / Sebastien Thibault

Weitere Themen:

  • Monty Python: Die schwarzhumorigen Sketche der Komiker-Truppe flimmerten vor 50 Jahren zum ersten Mal über die britischen Bildschirme.
  • Oh Body: feministische Theater- und Performancetage in Bern.
  • Banksy: Der berühmte Unbekannte der Graffiti-Art sorgt für Auktionsrekord.
  • Kirche: Papst Franziskus lädt zur Amazonas-Synode

Moderation: Alice Henkes, Redaktion: SRF 2 Kultur und Gesellschaft